Theater

Unser Theatersaal für 130 Gäste

Im November 2012 wurde die Opernfactory als kleinstes Opernhaus Hamburgs gegründet. Das Theater hat insgesamt 130 Sitzplätze und bietet neben gemischten Programmen aus dem Bereich Oper und Operette auch Musicals, Chansons und Sprechtheaterstücke an. In den bunten und abwechslungsreichen Galaprogrammen zu unterschiedlichen Themen wird nicht nur am Klavier gesungen, sondern die bekannten Highlights werden in authentischen Kostümen lebendig in Szene gesetzt.

Seit 2015 hat das Opernhaus auch „Opern dreidimensional“ im Programm, so z.B. die bekannte Oper von G. Bizet „Carmen“ oder “La Traviata”. Dieses Konzept wurde von der Kulturbehörde als förderungswürdig eingestuft und unterstützt. Das Bühnenbild erstreckt sich hier durch den gesamten Saal und die Sänger spielen und singen teilweise mitten im Publikum. Die Oper wird so hautnah erlebt.

Musikalisch verdichtet werden die Opern in Originalsprache gesungen. Durch geschickt eingefügte deutsche Sprachtexte wird der Inhalt der Oper verständlich ohne ständig von Texteinblendungen abgelenkt zu werden. Alle Programme werden in der jeweiligen Zeit inszeniert und setzen sich bewusst von modernen Inszenierungen ab.


 

 

Herbstfahrt

Bei herrlichstem Herbstwetter machen wir eine kleine Spritztour mit unserer süßen Ferrari-roten Ape Piaggio und ganz nebenbei Werbung für unser Theater.

Bilder aus der Bauphase unseres Theaters:

Theatersaal - vorher
Theatersaal - heute
Foyer - vorher
Foyer - heute
Premierenpublikum
Premierenpublikum